Droga5 im Musikrausch: Das bildgewaltige TV-Debüt von Spotify

Dienstag, 26. März 2013
-
-

In Deutschland machten die Fernsehzuschauer bereits Ende 2012 die Bekanntschaft mit Spotify. Grund waren allerdings nicht eigene Werbeanstrengungen, sondern die TV-Kampagne der Deutschen Telekom, die hierzulande mit dem Musik-Streamingdienst kooperiert. Jetzt wagt sich Spotify erstmals selbst ins Werbefernsehen. Die New Yorker Kreativschmiede Droga5 hat eine pathetische TV-Kampagne entwickelt, die in diesen Tagen in den USA Premiere feiert. Die TV-Spots sind auf HORIZONT.NET zu sehen. Der erste TV-Spot von Spotify, den das im schwedischen Stockholm gegründete Unternehmen gestern auf seiner Google+-Seite veröffentlichte, feierte Medienberichten zufolge am Montagabend während des NBC-Formats "The Voice" Premiere.

Der von Droga5 in New York entwickelte 60-Sekünder mit dem Titel "For Music" zeigt einen jungen Mann beim Crowdsurfing. Während die beeindruckenden Bilder in Zeitlupe über die Mattscheibe flimmern, erklärt eine Stimme aus dem Off, warum Musik so bedeutend ist. "Why can a song change the world?", fragt der Sprecher, der freilich auch gleich die passende Antwort parat hat: "Because music is a force for good, for change, for whatever." Musik sei es Wert, dafür zu kämpfen. Und zwar schon deshalb, weil es eben Musik sei, erklärt der Sprecher weiter.

Die Kampagne beinhaltet zunächst drei TV-Spots derselben Machart. Die Werbefilme "Getting Weird" und "Her Song", die es auch in 15- und 30-sekündigen Versionen gibt, drehen sich um die Augenblicke, in denen Musik tatsächlich alles verändert. Medienberichten zufolge sollen die Commercials in den USA und weiteren internationalen Märkten zu sehen sein. Ob der Auftritt auch in Deutschland läuft, ist nicht bekannt. Droga5 hatte im Februar den Spotify-Etat gewonnen. mas
Meist gelesen
stats