Doppelter Erfolg für Grabarz & Partner beim Preis der Deutschen Fachpresse

Donnerstag, 28. März 2002

Die Hamburger Agentur Grabarz & Partner kann sich beim diesjährigen Anzeigenwettbewerb der Deutschen Fachpresse gleich über zwei der Preise freuen: In der Kategorie Medien überzeugte ihre Kampagne "Die Marke für Medien" für die Gruner + Jahr-Frauenzeitschrift "Brigitte". Ganz nach vorne schaffte es auch die Grabarz-Fachkampagne für das Ahrensburger Werbelektorat Wieners + Wieners in der Kategorie Dauerbrenner.

Im Bereich Technische Güter setzte sich RTS Rieger-Team aus Leinfelden-Echterdingen mit seiner Imagekampagne für EBM-Ventilatoren an die Spitze. Einen Preis in der Kategorie Dienstleistungen gewann die Münchner Kreativschmiede Xynias, Wetzel, v. Büren mit einer Online-Bildagentur-Kampagne für Photodisc Getty Images Deutschland. In der Kategorie Specials gefiel der Jury keine Arbeit so gut wie die Anzeige "Karriereleiter" von Huth + Wenzel, Frankfurt, im Auftrag der Deutschen Bahn. In den Bereichen Pharmazeutika und Konsum-/Gebrauchsgüter konnte keine der Einreichungen überzeugen.

Der Fachpresse-Award wird in diesem Jahr zum zehnten Mal verliehen. Die Jury unter Vorsitz von Konrad Wenzel von Huth + Wenzel wählte die Sieger unter 158 Einreichungen aus. Die Verleihung der Preise an die fünf Siegeragenturen und deren Auftraggeber erfolgt im Rahmen des Kongresses Deutsche Fachpresse, der am 22. Mai in Wiesbaden stattfindet. Weitere Informationen sind erhältlich unter www.fachpresse.de.
Meist gelesen
stats