Dirk Nowitzki macht für ING Diba Urlaub in der Heimat

Montag, 19. Dezember 2011
Die Anzeige schaltet Mediabetreuer MEC in Titeln wie "FAZ" und "Spiegel"
Die Anzeige schaltet Mediabetreuer MEC in Titeln wie "FAZ" und "Spiegel"


Das Timing war perfekt: Gestern nahm Basketball-Star Dirk Nowitzki die Auszeichnung "Sportler des Jahres" entgegen. Am selben Tag fiel der Startschuss für die neue TV-Kampagne der ING Diba mit dem Würzburger. In dem vom Stammbetreuer Freunde des Hauses kreierten Commercial kehrt Nowitzki in seine Heimat zurück und trifft in der dortigen Metzgerei alte Bekannte - darunter zwei glühende Verehrerinnen. Vor lauter Begeisterung vergisst die Verkäuferin hinter der Theke fast das Wichtigste: Das frühere Ritual, durch das "der Dirk" so groß und stark werden konnte. MEC schaltet den 45-Sekünder auf allen reichweitenstarken TV-Sendern. Flankiert wird das von Jo Schmid in Berlin produzierte Commercial (Regie: Martin Schmid) von Anzeigen in "FAZ", "Zeit", "Welt" und Magazinen wie "Spiegel", "Stern", "Focus", "Wirtschaftswoche" und "Brigitte" sowie Online-Maßnahmen inklusive Banner. "Mit diesem Spot heben wir uns endgültig von der Werbung aller anderen Banken ab und stechen auch sonst im Werbeblock hervor", kommentiert ING-Diba-Marketingleiterin Birgit Spors gegenüber HORIZONT.NET den Auftritt.

Im Vorjahr hatte die Frankfurter Direktbank ihren Markenauftritt und Claim ("Die Bank und Du") erneuert. Nachdem die ING Diba zunächst stark imagelastige Spots auf Sendung schickte, kam nach einer kurzen Zeit auch wieder Testimonial Nowitzki zum Einsatz. Seitdem hatte sich das Bankhaus auf die Fahnen geschrieben, ihren Werbebotschafter künftig stärker von seiner persönlichen Seite zu zeigen. Das Geldinstitut ist seit 2003 Hauptsponsor von Dirk Nowitzki, des Deutschen Basketballbundes sowie des Fachbereichs Rollstuhlbasketball vom Deutschen Rollstuhlsportverband. jm
Meist gelesen
stats