Die Networks mischen das Kreativranking auf

Mittwoch, 11. Dezember 2002

Die großen Networkagenturen haben ihre Ankündigungen aus dem letzten Jahr wahrgemacht und sind im aktuellen Kreativranking von HORIZONT den etablierten Kreativschmieden ein Stück näher gerückt. Mit großem Abstand bleibt zwar Springer & Jacoby die kreative Nummer Eins in Deutschland vor Jung von Matt und Scholz & Friends, doch Marktführer BBDO machte einen großen Sprung nach vorne und liegt nun auf Rang fünf (vorher 9). Mit Saatchi & Saatchi auf Rang 7 und TBWA auf Rang 8 sicherten sich zwei weitere Networks einen Platz unter den Top 10.

Springer & Jacoby hat es damit zum dritten Mal in Folge geschafft, Deutschlands kreativste Agentur zu sein. Gepunktet haben die Hamburger dieses Jahr vorwiegend mit Arbeiten für Unicef und Daimler-Chrysler. Jung von Matt konnte Scholz & Friends vor allem durch herausragende Arbeiten für den BMW Mini wieder von Platz 2 verdrängen. Einige anerkannte Kreativagenturen verloren diesmal deutlich an Boden. Sowohl die Berliner Agentur Aimaq Rapp Stolle als auch die Hamburger Kreativen von Philipp & Keuntje fielen aus den Top 10 heraus und finden sich nun auf den hinteren Plätzen wieder. Dafür verantwortlich machen sie vor allem Scam-Ads, die von Agenturen ausschließlich für Wettbewerbszwecke gestaltet wurden.

Im Ranking der kreativsten Kunden konnte Daimler-Chrysler Platz eins mit deutlichem Abstand verteidigen. Die Konkurrenz von BMW aus München machte dagegen einen Riesensprung von Rang 13 auf Rang 2 und verdrängte den Süddeutschen Verlag auf den dritten Platz.

Das vollständige Ranking wird veröffentlicht in der kommenden Ausgabe von Horizont (50/02).

Die 10 kreativsten Kommunikationsagenturen 2002
Rang 2002
Agentur
Punkte
1
Springer & Jacoby
1209
2
Jung von Matt
985
3
Scholz & Friends
554
4
Ogilvy & Mather
414
5
BBDO Group Germany
348
6
Scholz & Volkmer
199
7
Saatchi & Saatchi
178
8
TBWA
175
9
Grabarz & Partner
159
10
Wieden & Kennedy
158


Die 10 kreativsten Kunden 2002
Rang 2002
Agentur
Punkte
1
Daimler Chrysler
1095
2
BMW
395
3
Süddeutscher Verlag
382
4
Audi
251
5
Gruner + Jahr
217
6
Volkswagen
209
7
FAZ
154
8
Unicef
151
9
Deutsche Telekom
141
10
E-Sixt
133
Meist gelesen
stats