Die Klappe: Heimat räumt ab

Freitag, 08. April 2011
-
-

Die Klappe 2011 wird zum Triumphzug für die die Berliner Agentur Heimat. Das Team um Kreativchef Guido Heffels geht mit 14 Medaillen als großer Sieger aus dem Wettbewerb hervor. Allein für die Hornbach-Kampagne "Wieviel Wahnsinn steckt in Dir?" (Faces) gab es viermal Gold (Produktion: Stink). Die Arbeit räumte in den Kategorien TV, Kino, Regie und Sounddesign die Top-Auszeichnung ab.
Insgesamt vergab die Jury 45 Preise - 5-mal Gold, 12-mal Silber und 28-mal Bronze. Das ist bei 276 Einreichungen eine erstaunlich hohe Quote. Der Eindruck, dass die Bewegtbildkommunikation im deutschsprachigen Raum auf besonders hohem Niveau steht, täuscht allerdings. Die Qualität der meisten Einreichungen war eher durchschnittlich. Das erklärt auch, warum eine herausragende Arbeit wie "Faces" gleich in mehreren Kategorien mit Gold ausgezeichnet wurde.

Außer für diese Kampagne vergab die Jury nur noch eine weitere Goldmedaille. Sie ging an die Schweizer Agentur Spillmann Felser Leo Burnett für die SMS-Kampagne im Auftrag von Sunrise Telecommunication (Produktion: Ulta Images). Keine Trophäen gab dagegen es in den Kategorien Digital Imaging - Computeranimationen und Making of. Bei letzterer wurde diskutiert, inwieweit eigens für Wettbewerbe aufbereitete Einreichungs- und Case-Filme Gegenstand der Beurteilung sein können. Um diese und andere Fragen zu klären, wird sich eine Arbeitsgruppe um den Juryvorsitzenden Michael Trautmann formieren. Dort sollen auch die Beurteilungskriterien noch einmal genauer definiert werden.

Hinter Heimat waren die beiden Schweizer Agenturen Spillmann Felser Leo Burnett und Walker Werbeagentur die erfolgreichsten Teilnehmer des Wettbewerbs. Die Preise wurden am Donnerstagabend im Hamburger Theater Kehrwieder vergeben. Durch den Abend führte TV-Moderator Steven Gätjen.

Für 2012 plant der ausrichtende Kommunikationsverband eine Neuerung. So soll zum ersten Mal im Rahmen der Klappe ein PR-Filmfestival stattfinden. Als Partner hat der Verband den Versicherungskonzern Allianz gewonnen. Für die Teilnahme gibt es keine altersbedingte Einschränkung, dennoch richtet sich der Preis vor allem an Hochschulen, Nachwuchsregisseure, junge Kreative und Volontäre in Sendern und PR-Agenturen. Die Teilnahmeunterlagen gibt es ab dem 15. April unter dieklappe.de. mam      
Meist gelesen
stats