"Die Anzeige" glitzert in Silber

Mittwoch, 29. Oktober 2008
Zum Vergrößern klicken!
Zum Vergrößern klicken!

Der Goldregen blieb aus. Beim Wettbewerb "Die Anzeige" gab es in diesem Jahr keine Arbeit, die der Jury goldenes Edelmetall wert war. "Die Magie, die von einer Goldarbeit ausgeht, hatten die Einreichungen nicht", erklärt der Jury-Vorsitzende Feico Derschow, Headmaster MCAD in München. Über mangelnde Qualität in der Kreation der Einreichungen können er und seine Jury-Kollegen sich jedoch nicht beklagen. Besonders überzeugend waren DDB Germany mit einer Anzeige für Funk Sonnenbrillen, Scholz & Friends mit der Kreation für Papstar Aluminiumfolie, Ogilvy & Mather mit Motiven für Louis Vuitton und Grabarz & Partner mit einer Anzeige für das Projekt Exit Deutschland. Für diese Kreationen gab es Silber.

Bronzemedaillen vergab die zehnköpfige Jury gleich 13 Mal.

Die Commclubs Bayern hatten den Wettbewerb "Die Anzeige" in diesem Jahr zum 49. Mal ausgelobt. Die Preisverleihung fand am Dienstag zusammen mit der Verleihung des Kreativpreises "Das Plakat" und dem "Mobile Marketing Award" statt. jf

Mehr zu diesem Thema lesen Sie im HORIZONT EXTRA 44/2008, das am Donnerstag, den 30. Oktober erscheint.

Meist gelesen
stats