Die Agentur I-Start tritt in Zukunft unter dem Namen Q auf

Mittwoch, 18. April 2001

Die Münchner Agentur I-Start will unter dem Namen Q künftig als Kreativagentur auftreten. Hinter Q steckt das englische Wort Quest (forschen). Die Beziehungen zur bisherigen Schwesteragentur Start Advertising sind damit auch in der Außenwirkung nach einigen internen Auseinandersetzungen um die Zukunft des Unternehmens endgültig getrennt. Dementsprechend haben sich die Vorstände Stephan Naundorf und Philipp Kohlmey nun als Mehrheitsgesellschafter eingekauft. Der Grund für die Abnabelung vom Geburts- und Namenshelfer Start Advertising ist für beide Seiten sinnvoll. Ursprünglich hat sich die im Herbst 2000 gegründete Agnetur I-Start überwiegend in der Internet-Wirtschaft bewegt. Im Zuge des Konzentrationsprozesses in der Branche sind auch die solventen Kunden spärlicher geworden, sodass beide Agenturen zum Teil bei den gleichen Kunden angeklopft haben dürften. Zudem hatten die potenziellen Kunden offenbar Probleme, die aus Consulting, PR- und Kreativleistung bestehenden Angebot ihren eigenen Bedürfnissen an eine Agentur zuordnen zu können. "Wenn man in kein Raster hineinpasst, hat man unter Umständen ein Problem. Wir müssen uns an die Gepflogenheiten anpassen, um richtig wahrgenommen zu werden", sagt Naundorf.
Meist gelesen
stats