Die 200 größten Agenturen Deutschlands haben im vergangenen Jahr um 8,8 Prozent zugelegt

Mittwoch, 04. März 1998

Deutschlands Werbeagenturen konnten im vergangenen Jahr erneut ein beachtliches Wachstum erzielen. Die 200 größten Agenturen des HORIZONT-Rankings verbuchen ein Umsatzplus von satten 8,8 Prozent. Dieses Wachstum liegt deutlich höher als das des Marktes insgesamt, das nominal 2,8 Prozent betrug. Während die 200 größten Agenturen im Ranking überproportional zulegen konnten, mußten die GWA-Agenturen sich hingegen mit einem Wachstum von nur 3,4 Prozent zufriedengeben. Knapp 300 Millionen Mark Gross Income haben die führenden Agenturen Deutschlands für sich verbuchen können. Das von ihnen betreute Billingvolumen wuchs 1997 auf 24,3 Milliarden Mark an. Vor allem die Top 10 schneiden durchgehend gut ab. Kräftiges Wachstum melden BBDO, Grey, Y&R sowie McCann, eher durchschnittlich wuchsen O&M, Scholz & Friends, Springer & Jacoby sowie AP Lintas und JWT. Die 1997 von Grey überholte Publicis-Gruppe steht weitaus besser da, als ihr Minus vermuten läßt. Hier schlug sich der Verkauf der Publicis-MCD-Messeagentur nieder. Weitere Ergebnisse des Agentur-Rankings unter http://www.horizont.net/topstories.
Meist gelesen
stats