Deutschlands beste Kreative: Interview mit Armin Jochum zum Auftakt der neuen Serie

Freitag, 14. Januar 2011
Armin Jochum, Vorstand Kreation der Jung-von-Matt-Gruppe (Foto: Holde Schneider)
Armin Jochum, Vorstand Kreation der Jung-von-Matt-Gruppe (Foto: Holde Schneider)


Im Exklusiv-Interview mit HORIZONT räumt Armin Jochum, Vorstand Kreation der Jung-von-Matt-Gruppe, mit Vorurteilen gegenüber seiner Agentur auf und erklärt, welche Pläne das Team für 2011 hat. Das Gespräch bildet den Auftakt der Serie "Die besten Kreativen Deutschlands", die künftig einmal im Monat in der Printausgabe von HORIZONT erscheinen wird.
Jochum erzählt in dem Interview, mit welcher Art von Kommunikation er und sein Team in diesem Jahr für Gesprächsstoff sorgen wollen und weshalb Goldideen für ihn kein Thema sind. "Wir wollen gemeinsam mit unseren Partner Ideen realisieren, die Wirkung zeigen - und das auch unabhängig vom Briefing und dem Budget. Darum geht es. Ich will nicht der Kreativchef einer Agentur sein, die Zukunft predigt und dann mit Arbeiten aus der Bastelstube gewinnt."

Außerdem verrät der gebürtige Schwabe, wie sein ganz persönliches Verhältnis zu Jung-von-Matt-Gründer Jean-Remy von Matt ist und ob er nach zwei Jahren bei der Hamburger Agentur endlich in der Hansestadt angekommen ist. "Jean-Remy ist ein Kreativer, von dem man immer noch was lernen kann. Aber er hat mir auch alle Freiheiten gegeben, die ich mir nur wünschen konnte, um mein eigenes Ding zu machen."

Exklusiv für Abonnenten

Exklusiv für Abonnenten
Das komplette Interview mit Armin Jochum lesen Sie in der aktuellen HORIZONT-Ausgabe 2/2011 vom 13. Januar.

HORIZONT abonnieren
HORIZONT E-Paper abonnieren


Der Kopf von Deutschlands kreativster Agentur nimmt offen Stellung zu den Plagiatsvorwürfen im Zusammenhang mit dem im vorigen Jahr entwickelten HSE-Logo und beschreibt am Beispiel aktueller Kampagnen für WWF und Mercedes-Benz, wie Arbeiten für ihn aussehen müssen, bei der seine hoch dekorierte Mannschaft alles richtig gemacht hat. Bei der "Tramp-a-Benz"-Aktion "erzählten wir eine Geschichte auf ganz neue Weise. Daraus entstehen Anknüpfungspunkte für immer weitere Ideen. Hinter dieser Art von Kommunikation stehen wir von ganzem Herzen, auch wenn es mitunter sehr viel Kraft und Energie kostet, sie umzusetzen." bu
Meist gelesen
stats