Deutschland triumphiert erneut bei den Cresta Awards

Dienstag, 30. Oktober 2007
"Builders of Tomorrow" sichert Jung von Matt einen Grand Prix
"Builders of Tomorrow" sichert Jung von Matt einen Grand Prix

Deutsche Agenturen dominieren die 15. Cresta International Advertising Awards. 34 der insgesamt 71 Auszeichnungen gehen in diesem Jahr nach Deutschland, darunter drei der fünf Grand Prix. Scholz & Friends Berlin kann sich über gleich zwei Grand Prix freuen. Einen erhielt die Agentur in der Kategorie Ambient Media für Jobsintown.de, einen weiteren für ihre Weru-Anzeigen. Mit dem Kunden hat S&F bereits im Vorjahr gepunktet. Auch Jung von Matt hat einen Grand Prix gewonnen. Ausgezeichnet wurde das Lego-Plakat "Builders of Tomorrow". Außerdem hat die Agentur acht weitere Cresta Awards geholt und sich damit die Spitzenposition in der deutschen Wertung gesichert. Auch die internationale Shortlist hatte Jung von Matt bereits angeführt.

Insgesamt haben sich in diesem Jahr 33 Länder mit 255 Arbeiten beteiligt. 21 Länder konnten Punkte erzielen. Deutschland, das bei den Cresta Awards seit Jahren vorne mit dabei ist, hat seine Bilanz weiter verbessert. Im vergangenen Jahr gab es 26 Auszeichnungen. stu

Meist gelesen
stats