Deutschland räumt beim ADC of Europe ab

Montag, 15. Juni 2009
Art + Com bekommt Gold für die Kinetische Skulptur für BMW
Art + Com bekommt Gold für die Kinetische Skulptur für BMW

Deutsche Agenturen legten beim ADC of Europe das mit Abstand beste Ergebnis hin. 15 der insgesamt 22 Goldmedaillen gehen an hiesige Werber. Heimat schwimmt mit dem Hornbach-Haus weiter auf der Erfolgswelle und räumt neben Gold in den Kategorien Mixed Media Campaign und Promotions & Mailings auch noch den Grand Prix ab. Jeweils zwei goldene Trophäen gehen an Scholz & Friends für "Remote Control" und "Instruments of Inside", Art + Com für die bereits hochdekorierte Kinetische Skulptur und an DDB Berlin für "The Navigation Letter". Einmal Edelmetall sicherten sich Kempertrautmann mit dem Spot "Robbery" für Audi, Euro RSCG Düsseldorf mit dem "Hide and Seek Booklet", BBDO Düsseldorf mit "Read the Street", Gürtler Bachmann mit einem Packaging Design für das Hamburger Symphonie Orchester, Congaz mit Aktionen zur Eröffnungsfeier der Olympischen Spiele 2008 und Elastique We Design mit der Arbeit "Paperstorm Brainstorm your Table".

Neben den Profis kann sich auch der deutsche Nachwuchs sehen lassen: Den Titel ADC*E Young European Creative teilen sich Till Diestel, Marieta Mandt-Merck und Dennis Fritz von Serviceplan. Grund für die Ehrung ist ihre Kampagne "Shen International Advertising", die bereits beim Juniorenwettbewerb des Art Directors Club für Deutschland ausgezeichnet wurde.

Im Vergleich der Kategorien schlägt sich das hohe Design-Engagement in dieser Festivalsaison nieder. In diesem Bereich wurden sechs Goldmedaillen verliehen.

Alle Siegerarbeiten des ADC of Europe nehmen automatisch am Wettbewerb The Cup teil, wo sie gegen die Gewinner des Asian Pacific AdFest, des Ibero American FIAP und des Golden Drum Festivals antreten. jf
Meist gelesen
stats