Deutschland ist Spitzenreiter bei Cresta-Shortlist

Dienstag, 18. August 1998

Insgesamt 55 Arbeiten aus deutschen Landen schafften den Sprung in die Shortlist des Cresta Awards. Das sind gut 20 Prozent der insgesamt 248 Kreativprodukte, die an der Finalistenrunde teilnehmen, und mehr, als jedes andere der insgesamt 32 vertretenen Länder (USA: 35 Shortlist-Nominierungen) erreichen konnte. Allein Jung v. Matt, Hamburg, brachte es auf acht Award-Anwärter (5 Print, 2 TV-Spots, 1 Multimediea), Springer & Jacoby schaffte sieben (4 Print, 3 Film). Eine Jury aus 48 führenden Kreativen aus 30 Ländern wird über die endgültigen Gewinner entscheiden. Die Award-Zeremonie findet am 9. November in New York statt.
Meist gelesen
stats