Deutscher PR-Preis geht in die nächste Runde

Mittwoch, 21. März 2007

Die Deutsche Public Relations Gesellschaft (DPRG) und das F.A.Z.-Institut rufen zur Teilnahme am Deutschen PR-Preis und dem Deutschen Image Award auf. Einsendeschluss ist der 30. April. Der Deutsche PR-Preis prämiert exzellente PR-Konzepte, PR-Maßnahmen sowie vorbildliche Public Relations von Unternehmen, Institutionen und Organisationen. Der Deutsche Image-Award wird als Auszeichnung für das beste Medienimage eines Vorstandes vergeben. In diesem Jahr hat der DPRG den Kategorien-Katalog für den Deutschen PR-Preis erweitert. Zu den nun insgesamt 23 Spezialgebieten gehören unter anderem "Konflikt- und Krisenkommunikation", "PR-Arbeit Klein- und Mittelständischer Unternehmen" und Themenfelder wie "Gesundheit" und "Umwelt".

Neu ist ebenfalls die Ausschreibung des DPRG Junior Award, der sich an Studenten aus PR- und Kommunikationsstudiengängen sowie Trainees und Volontäre aus Unternehmen und Agenturen richtet. Sie können Konzepte für Non-Profit-Organisationen einreichen.

Eine 30-köpfige Jury wird über die Gewinner entscheiden. Juryvorsitzender ist Peter Szyszka, Professor am Institut für angewandte Medienwissenschaft der Hochschule Winterthur in Zürich. Die Preisverleihung findet am 14. September im Kurhaus Wiesbaden statt. stu

Meist gelesen
stats