Deutsche Agenturen reichen 16 Prozent mehr in Cannes ein

Donnerstag, 03. Juni 2004

Die deutschen Werbeagenturen zählen nach wie vor zu den fleißigsten Einreichern beim International Advertising Festival in Cannes. Insgesamt 1722 Arbeiten aus Deutschland verzeichnet die Festivalorganisation in diesem Jahr. Das entspricht einem Plus von 16 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Den größten Sprung machten die Einsendungen bei den Media Lions: Dort sind mit 135 Arbeiten rund 60 Prozent mehr eingereicht worden als im Vorjahr (2003: 84). Bei den Press & Outdoor Lions werden 1061 Exponate aus Deutschland dabei sein (2003: 865); 219 deutsche Werbespots sind im Rennen (2003: 239); bei den Lions Direct gingen 132 Beiträge ein (2003: 133) und bei den Cyber Lions sind es 175 Arbeiten aus Deutschland (2003: 164). Ihre Teilnahme am Festival zugesagt haben bereits 400 Delegierte aus Deutschland - auch das eine erfreuliche Entwicklung gegenüber dem Vorjahr, wo es rund 30 Prozent weniger waren. Das Werbespektakel an der Côte d’Azur findet vom 20. bis 26. Juni statt. bu
Meist gelesen
stats