Deutsche Agenturen räumen bei den New York Festivals ab

Freitag, 13. August 2004

Beim diesjährigen Design & Print-Wettbewerb der New York Festivals haben die deutschen Agenturen so gut abgeschnitten wie noch nie. Neben einem Grand Award in der Kategorie Design holten die hiesigen Teilnehmer zehnmal Gold, 14-mal Silber und 22-mal Bronze. Erfolgreichste Agentur ist Strichpunkt in Stuttgart. Die Designspezialisten holten mit Arbeiten für ihren Kunden Papierfabrik Scheufelen den Grand Award sowie zweimal Gold. Zudem sicherte sich Strichpunkt eine weitere Goldmedaille (Kunde: 4 MBO International Electronics) sowie einmal Silber (Daimler-Chrysler) und einmal Bronze (4 MBO International Electronics).

Zweitbester deutscher Teilnehmer ist die Frankfurter Agentur Michael Conrad & Leo Burnett mit zwei Gold-, einer Silber- und zwei Bronzemedaillen. Weitere Goldgewinner aus Deutschland sind die Agenturen Weigert Pirouz Wolf, Leagas Delaney, Philipp und Keuntje, Kolle Rebbe und He Said She Said, alle Hamburg. Insgesamt hatten die Juroren 3808 Einreichungen aus 62 Ländern zu begutachten. Die komplette Gewinnerliste gibt es im Internet unter der Adresse www.newyorkfestivals.com. mam
Meist gelesen
stats