Deutsche Agenturen räumen bei Eurobest ab

Freitag, 30. November 2007
Schlämmer-Blog gewinnt Grand-Prix für DDB
Schlämmer-Blog gewinnt Grand-Prix für DDB

Mit 95 von 277 Auszeichnungen und der Hälfte der vergebenen Grand Prix dominieren die deutschen Agenturen die Eurobest Awards 2007. Mit deutlichem Abstand folgen in der Länderwertung Großbritannien mit 34 und Schweden mit 28 Preisträgern. Der Preisregen der deutschen Agenturen gliedert sich auf in 3 Grand Prix, 16 Gold-Awards, 17 Silber-Awards und 59 Bronze-Awards. Besonderen Grund zur Freude hat DDB Germany, das mit 22 Preisen die beste Ausbeute aller deutschen Teilnehmer erzielte. Zudem landete die Düsseldorfer DDB-Filiale in der Wahl zur Agentur des Jahres auf Platz 3 - hinter DDB London und TBWA Paris. Die Berliner DDB-Niederlassung konnte sich zudem in der erstmals ausgetragenen Media-Kategorie durchsetzen und sicherte sich den Grand Prix für den "Schlämmer"-Blog.

Die erfolgreichsten deutschen Agenturen

DDB: Grand Prix (1), Gold (4), Silber (3), Bronze (14)
Nordpol: Grand Prix (1), Gold (3), Silber (3), Bronze (5)
Jung von Matt: Grand Prix (1), Gold (1), Silber (2), Bronze (6)
BBDO: Gold (1), Silber (3), Bronze (6)
Scholz & Friends: Gold (1), Silber (1), Bronze (6)

Weitere Grand-Prix-Gewinner aus Deutschland sind Nordpol in Hamburg in der Kategorie Kino/TV für die Epuron Windenergie-Kampagne "Power of Wind" und Jung von Matt in der Kategorie Interactive für "Sixt ASCII GTI". Sie belegen auch Platz 2 und 3 im Ranking der besten deutschen Teilnehmer. In den Kategorien Integrated und Radio wurden in diesem Jahr kein Grand Prix vergeben. Der Kreativwettbewerb verzeicnete im 20. Jahr seines Bestehens 5333 Einrichungen, davon kamen allein mehr als 1100 aus Deutschland. Insgesamt 1059 standen in diesem Jahr auf der Shortlist, hiervon wiederum 331 aus Deutschland. Jurypräsident war diesmal der deutsche DDB-Kreativchef Amir Kassaei.

Alle Gewinner finden Sie unter www.eurobest.com.
Meist gelesen
stats