Deutsche Agenturen holen 15 Medaillen bei den AME-Awards

Montag, 02. Februar 2004

Springer & Jacoby brachte als einzige deutsche Agentur bei den diesjährigen New York Festivals / Advertising & Marketing Effectiveness AME eine Goldmedaille mit nach Hause. Prämiert wurde die Kampagne "Brandenburger Tor" von Telekom/T-Mobile/T-Online). Insgesamt gewannen die Deutschen 15 Medaillen, eine weniger als im vergangenen Jahr. Damals war allerdings die Gold-Ausbeute mit insgesamt sechs Medaillen größer.

Mehrfach ausgezeichnet wurden im diesjährigen Wettbewerb McCann-Erickson (zweimal Silber für Opel Signum und Langnese sowie einmal Bronze für Opel Corsa ), Ogilvy (zweimal Silber für SAP und Dresdner Bank) und Scholz & Friends (zweimal Bronze für "FTD" und Hapag-Lloyd Express). Gold-Gewinner Springer & Jacoby holte zusätzlich eine Silber- und eine Bronzemedaille für Mercedes-Benz und "Manager Magazin".

Insgesamt vergab die Jury 16 Auszeichnungen in Gold und drei Grand Trophies. Die New Yorker Agentur The Kaplan Thaler Group glänzte mit zwei Grand Trophies und einer Goldmedaille. Der dritte Grand Trophy ging an J. Walter Thompson New York. Erfolgreich war der AME-Wettbewerb auch für das McCann-Erickson Network mit insgesamt vier Goldmedaillen. si
Meist gelesen
stats