Der Grüne Punkt: Image-Offensive mit schwarzem Humor

Mittwoch, 17. April 2013
-
-

Der Grüne Punkt ist in jüngerer Vergangenheit nicht unbedingt mit einem allzu frischen oder humorigen Image aufgefallen. Das soll sich durch eine neue Kampagne mit dem doppeldeutigen Claim "Macht was draus!" jetzt offenbar ändern - und zwar mithilfe einer ordentlichen Portion schwarzem Humor. In einer kleinen Serie von Online-Spots, die Der Grüne Punkt zum Beispiel auf Youtube zeigt, interpretiert die Marke das Motto "Müll hat viele Gesichter - Recycling viele Ideen" auf witzige Art und Weise. In dem vielleicht schönsten Spot verwandelt sich ein frecher junger Herzensbrecher in Sekunden zu einem Punching-Ball, an dem das verschmähte Mädchen ihre Wut auslassen kann.

Der Grüne Punkt ist eine Marke der Duales System Deutschland und steht seit Jahren als Marktführer im Verpackungs-Recycling für größtes Umweltbewusstein. Für die Image-Offensive hat das Unternehmen und seine Neuwieder Agentur Thielker + Team, die den Kunden seit Ende 2012 betreut, außerdem den Schauspieler Hannes Jaenicke als Markenbotschafter engagiert (siehe Video auf der nächsten Seite).

Laut Stefan Schreiter, CEO der Duales System Deutschland, sei das Ziel der Social-Media-Kampagne, die Menschen in Zukunft noch besser und umfassender über die Themen Wiederverwertung und Umweltschutz zu informieren. Lars Thielker, Geschäftsführer bei Thielker + Team, hebt dabei die Bedeutung der modernen Kommunikationsmedien hervor: "Wir wollen mit den Menschen kommunizieren und dazu eignen sich die sozialen Netzwerke einfach am besten."

Um diesen offenen Dialog mit Interessierten führen zu können, hat die Agentur nicht nur die Facebook-Fanpage des Grünen Punkts "recycelt", sondern animiert die User auch im "MeinGruenerPunktBlog" zum Meinungsaustausch. Thielker+Team setzt in ihrer Arbeit laut eigenen Angaben bereits seit einigen Jahren auf die Themen Umwelt und Nachhaltigkeit. Tim Theobald





Meist gelesen
stats