Dentsu und Asatsu DK gründen Joint Venture

Freitag, 04. Juni 2004
Themenseiten zu diesem Artikel:

Dentsu Asatsu Werbekonzept WPP


Die beiden japanischen Kommunikationskonzerne Dentsu und Asatsu DK haben vereinbart, eine gemeinsame Firma zu gründen, die sich um Werbekonzepte für die Zukunft kümmern soll. Damit wollen die beiden Unternehmen auf die veränderten Rahmenbedingungen für Marketing und Werbung reagieren. "Die neue Firma soll neue Geschäftsmodelle und Geschäftseinheiten entwickeln, die über die Grenzen des konventionellen Werbegeschäfts hinausgehen", heißt es in einer gemeinsamen Erklärung von Dentsu und Asatsu.

Das Joint Venture soll sich unter anderem um kreative Cross-Media-Strategien und - in Zusammenarbeit mit den Medien - um die Entwicklung von Inhalten kümmern. Die noch namenlose Firma soll Anfang Oktober an den Start gehen. Geplant ist, dass Dentsu 60 Prozent der Anteile hält. Die restlichen 40 Prozent liegen bei Asatsu. Weiterhin sieht der Plan vor, im Jahr 2005 einen Umsatz von 3,7 Millionen Euro zu erzielen. An Asatsu DK ist die brititische Werbeholding WPP mit 20 Prozent beteiligt. Dentsu wiederum ist mit der französischen Publicis-Gruppe verbunden. mam
Meist gelesen
stats