Dentsu Young & Rubicam strukturiert um

Donnerstag, 05. August 1999

Young & Rubicam und die japanische Werbeholding Dentsu haben beschlossen, die Beteiligungsverhältnisse sowie die Managementstruktur ihres Joint-ventures, Dentsu Young & Rubicam (DY&R), neu zu strukturieren. Bislang hielten Dentsu und Y&R gleiche Teile des Joint-ventures im gesamten asiatischen Raum. Mit der neuen Vereinbarung hat Y&R den mehrheitlichen Anteil und die Geschäftsführung aller DY&R-Gesellschaften in ganz Asien mit Ausnahme Japans übernommen. Dentsu erhält dort die Mehrheitsbeteiligung an den Joint-ventures einschließlich DY&R, Dentsu Wunderman Cato Johnson und Dentsu Sudler & Hennessey. Nicht verändert werden die Beteiligungen beider Partner an der Lord Group, einem US-amerikanischen Joint-venture, an dem Y&R und Dentsu zu je 50 Prozent beteiligt sind. Ebenfalls nicht von der neuen Vereinbarung betroffen sind die Y&R-Gesellschaften in Australien und Neuseeland, an denen Y&R weiterhin Mehrheit und Geschäftsführung behält. Nachdem DY&R im Zuge der neuen Vereinbarung ihr Top-Management umgebaut hat, hat auch Young & Rubicam zwei Führungspositionen neu besetzt. Ed Vick, 54, wurde zum Chief Creative Officer von Y&R ernannt. Tom Bell, 49, ist neuer President und Chief Operating Officer des Networks. Am 1. Januar 2000 wird Ed Vick als Chairman die Leitung des Networks übernehmen und Tom Bell wird ebenfalls zum 1. Januar kommenden Jahres Chief Executive Officer. Gleichzeitig wird der bisherige Y&R-Boss Peter Georgescu Chairman Emeritus.
Meist gelesen
stats