Denkwerk und Mario Adorf unterstützen Anti-Walfang-Kampagne

Donnerstag, 10. Juni 2010

Die Interaktivagentur Denkwerk in Köln hat für die internationale Wal- und Delfinschutzorganisation (WDCS) einen Video-Spot entwickelt. Wie bereits bei der Online-Kampagne „Werde Walhelfer" für die WDCS in 2009 setzt sich die Agentur nun erneut mit dem Walfang-Verbot auseinander. Anlässlich der Tagung der Internationalen Walfangkommission (IWC) vom 21. bis 25. Juni in Marokko soll entschieden werden, ob das kommerzielle Walfangverbot gelockert werden soll. Im Hinblick auf den Gipfel soll auf die Folgen des Walfangs aufmerksam gemacht werden.

In dem Spot liest Schauspieler Mario Adorf die Kurzgeschichte von "Jenny" vor. Im Verlauf der Geschichte erfährt man, dass es sich dabei nicht um ein Mädchen handelt, sondern um einen bedrohten Wal. Verbreitet wird der von Tango Film, München, produzierte Beitrag auf Social Media-Kanälen wie Youtube. Die Protest-Kampagne wird durch Online-Banner ergänzt, die von IP Deutschland geschaltet wurden. Des Weiteren ist die Geschichte von Jenny als Podcast verfügbar. Dafür war Skyline Studios in Düsseldorf verantwortlich. hor
Meist gelesen
stats