Defacto gründet Niederlassung in Düsseldorf

Mittwoch, 15. April 2009
Defacto-Marketing-Chef Claus Schuster
Defacto-Marketing-Chef Claus Schuster

Die Erlangener Defacto Gruppe wird im Juni eine Niederlassung in Düsseldorf eröffnen. Außerdem sondiert der umsatzstärkste Dialogmarketing-Dienstleister Deutschlands (Ranking inhabergeführte Dialogmarketing-Agenturen 2008) den osteuropäischen Markt. "Wir wollen dort neue Agenturstandorte aufbauen", sagte Defacto-Marketing-Geschäftsführer Claus Schuster im HORIZONT-Interview. Grund für die Wahl Düsseldorfs sei die hohe Anzahl von Konzernzentralen in der Rheinmetropole. "Und diese Firmen wollen ihre Agenturen oft nah bei sich haben", erklärt Jan Möllendorf, Geschäftsführer der Agentur Defacto Kreativ.

Exklusiv-Story

Exklusiv-Story
Alle Hintergründe lesen Sie in der aktuellen HORIZONT-Ausgabe.

HORIZONT abonnieren
HORIZONT E-Paper abonnieren
Zugangsdaten für myHORIZONT/E-Paper vergessen?


Düsseldorf ist die erste Agenturfiliale von Defacto außerhalb von Franken, wo das Unternehmen in Erlangen und im benachbarten Nürnberg vertreten ist. Im Ausland verfügt das Unternehmen bislang über keine Agenturstandorte, sondern lediglich über ein Call-Center in Istanbul.

Eine weitere Premiere des Jahres 2009 ist der Start eines Interactive-TV-Projekts. Für den Herbst ist ein erster Testlauf vorgesehen, in dem hauptsächlich Inhaltsangebote und die Kommunikation unter den Zuschauern ausprobiert werden. Partner sind ein Kabelnetzbetreiber und ein Fernsehsender. brö 

Meist gelesen
stats