"Days of Hope": RTL wird deutscher Medienpartner für Saatchi-Kampagne

Freitag, 15. Februar 2013
In ganz Europa - wie hier in Russland - sagen derzeit Obdachlose das Wetter an
In ganz Europa - wie hier in Russland - sagen derzeit Obdachlose das Wetter an


Der Wetterbericht, präsentiert von einem Obdachlosen: Mit der Kampagne "Days of Hope" will Saatchi & Saatchi auf die besonders im Winter widrigen Lebensumstände von Obdachlosen aufmerksam machen. Mittlerweile wird die Idee von weiteren Agenturen aus dem europäischen Saatchi-Netzwerk aufgegriffen. Nun steht auch der deutsche Medienpartner für die Aktion fest. In Deutschland konnten Saatchi & Saatchi Berlin und die Diakonie Frankfurt, mit der die Agentur die Kampagne konzipiert hat, den Sender RTL als Medienpartner gewinnen, wie Saatchi & Saatchi Berlin mitteilt. Startschuss ist am Montag, 18. Februar, mit der Wettervorhersage des RTL-Mittagsmagazins "Punkt 12". Moderieren wird dabei ein Obdachloser aus Rostock, der von der Rostocker Stadtmission betreut wird. "Wir haben uns bewusst dafür entschieden, mit der Kamera zu den Obdachlosen auf die Straße zu gehen. Sie präsentieren die Vorhersage dort, wo sie leben", sagt "Punkt 12"-Redaktionsleiter Volker Kutz.

Weitere Wetterberichte sollen folgen: Am Dienstag, 19. Februar, stehen das Wetter aus Frankfurt und der Tagestreff des Diakoniezentrums Weser 5 im Fokus der Kampagne. Zudem sind Wettervorhersagen aus Stuttgart, Hamburg und Berlin geplant. In den Berichten sowie auf der RTL-Homepage werden die Zuschauer zum Spenden aufgerufen und finden zudem weitere Informationen und Dokumentationen über den "Wetter-Moderator" (Produktion: Parasol Island, Berlin).

Die Macher der Kampagne: Kathrin Schaller, Oliver Kapusta und Christopher Jones (v.l.)
Die Macher der Kampagne: Kathrin Schaller, Oliver Kapusta und Christopher Jones (v.l.)
Die Kampagne, zuerst erdacht im Berliner Office von Saatchi & Saatchi, wird mittlerweile in weiteren europäischen Städten umgesetzt. Jeder Standort kümmert sich dabei um die Obdachlosen sowie um die Akquise von Medienpartnern. "Wir sind sehr stolz darauf, diese Idee in verschiedenen Ländern verwirklichen zu können – ursprünglich war die Kampagne ausschließlich als Radio-Spot für Deutschland gedacht. Nun machen wir viel mehr Menschen auf die Probleme der Obdachlosen aufmerksam", sagt Oliver Kapusta, Executive Creative Director bei Saatchi in Berlin.

Weitere Informationen zu der Kampagne gibt es auf Facebook unter facebook.com/daysofhope2013. ire
Meist gelesen
stats