Das Werk kauft Anteile an Trixter und P+S Technik

Dienstag, 05. Oktober 1999

Die Postproduktion Das Werk übernimmt 70 Prozent der Münchner Trickfilmproduktion Trixter Film. 30 Prozent bleiben in den Händen des bisherigen alleinigen Gesellschafters Michael Coldewey und der Geschäftsführerin Simone Kraus. Damit bauen die Frankfurter ihr Dienstleistungsspektrum um die Produktion von digitalen Trickfilmen aus. Ab Januar 2000 wird das Werk sein Portfolio außerdem mit der Integration des Münchner Spezialisten für Kameratechnik P+S Technik erweitern. Damit verstärkt sich die Postproduktion im Bereich der digitalen Filmentwicklung.
Meist gelesen
stats