Das Erste: Kemper Trautmann setzt sich durch

Montag, 18. Juni 2012
Die ARD lässt die Werbung für Das Erste künftig von Kemper Trautmann entwickeln
Die ARD lässt die Werbung für Das Erste künftig von Kemper Trautmann entwickeln

Bereits im Vorfeld wurde darüber spekuliert, nun ist es offiziell: Die Hamburger Agentur Kemper Trautmann (KT) geht als Sieger aus dem Vergabeverfahren um den Werbeeat für Das Erste hervor. Nachdem die Einspruchsfrist am Wochenende abgelaufen ist, bestätigt Marketingleiter Dietmar Pretzsch die Entscheidung gegenüber HORIZONT.NET. Insgesamt waren sechs Agenturen angetreten, neben KT dem Vernehmen nach unter anderem die Mitbewerber Hello in München und Heimat in Hamburg sowie der bisherige Etathalter Jung von Matt. Dieser hatte sich vor wenigen Wochen wegen eines Konkurrenzkonflikts zurückgezogen. Die ersten Aufgaben für den neuen Betreuer stehen bereits fest. Laut Pretzsch wird sich Kemper Trautmann zunächst um die Werbung für die "Sportschau" sowie die Themenwoche "Leben nach dem Tod" kümmern. Beide Formate waren Bestandteil des Pitches. Darüber hinaus gehört die Kommunikation für den neuen Vorabend zum Aufgabenpaket. Nach der Absetzung der Talkshow mit Thomas Gottschalk sollen ab September drei neue Serien auf diesem Sendeplatz starten. Ab Herbst will Das Erste zudem verstärkt für seine Nachrichten- und Informationssendungen werben.

Beim neuen Etathalter treffen die Verantwortlichen auf einen alten Bekannten: Mitte Juli steigt dort Armin Jochum ein. Der bisherige Kreativvorstand von Jung von Matt hat sich auch bei seinem bisherigen Arbeitgeber um den Kunden Das Erste gekümmert. Unter welchem Namen KT künftig auftritt, ist noch nicht bekannt. Die Agentur ändert mit dem Start von Jochum und seiner früheren JvM-Kollegin Karen Heumann ihre Firmierung. mam  
Meist gelesen
stats