DGB kämpft mit Plakaten für den Mindestlohn

Donnerstag, 17. September 2009
Motiv aus der Mindestlohn-Kampagne
Motiv aus der Mindestlohn-Kampagne

Gut eine Woche vor der Bundestagswahl will der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) die Aufmerksamkeit gezielt auf das Thema Mindestlohn lenken. Innerhalb einer seit zwei Jahren laufenden Kampagne hat die Berliner Agentur Wegewerk neue Motive entwickelt, die an elf Outdoor-Standorten in Berlin zum Einsatz kommen. Gezeigt wird beispielsweise ein kleines Mädchen, das traurig in die Kamera schaut, weil ihr Vater nur 4,81 Euro verdient. Die Zeile "Schäm dich!" richtet sich an Arbeitgeber und Politiker, die eine niedrige Bezahlung wie diese für legitim halten. Neben Riesenpostern gehören Edgar Cards und Online-Maßnahmen zur Kampagne.

Die Agentur Wegewerk wurde im Jahr 2000 gegründet und ist auf politische Kommunikation spezialisiert. In den Büros in Berlin und Brüssel arbeiten insgesamt rund 35 Mitarbeiter. jf
Meist gelesen
stats