D&G und H2OMedia lassen für Kia Picanto die Katze aus dem Sack

Dienstag, 10. Mai 2011
Printanzeige für den neuen Kia Picanto
Printanzeige für den neuen Kia Picanto
Themenseiten zu diesem Artikel:

Kia David & Goliath Innocean Katze Deutschland Launch Frankfurt


Er ist einer der zwei großen Launches von Kia in diesem Jahr: neue Picanto. Für den Kleinwagen haben die Frankfurter Agentur David & Goliath und die Digital-Agentur H2O Media gemeinsam mit der Kia-Inhouse-Agentur Innocean die europaweite Einführungskampagne "Small but mighty" (Deutschland: "Der Picanto ist los") kreiert. Im Gegensatz zu vorherigen Auftritten legt der Autobauer den Fokus stärker auf Online. So gibt es neben einem TV-Commercial und Printanzeigen auch einen Viralspot (Produktion: Low Films) sowie Online-Banner. Als "Co-Star" der Kampagne haben die Agenturen einen Kater namens Henry gewählt. Dessen Verspieltheit, Neugier und Agilität sollen die Attribute des Kleinwagens verdeutlichen. Die Produktion des Commercials, das MPG in Frankfurt ab sofort auf reichweitenstarken Privatsendern schaltet, verantwortet Interrogate Films in London (Regie: Henry Littlechild). Die Printanzeigen erscheinen in Titeln wie "Bild am Sonntag" sowie diversen Automobilzeitungen.

Den Online-Auftritt verantwortet H2O Media. Die Münchner haben unter Kia.de/Picanto ein Onlinespecial kreiert. Hier können die Nutzer aus der Perspektive des Katers das neue Auto spielerisch entdecken. Flankiert wird die Site von Online-Bannern auf Autoscout24.de, Spox.com, Gofeminin.de oder Kicker.de. Im Herbst dieses Jahres bringt Kia den Rio auf den Markt. jm
Meist gelesen
stats