DDV-Agenturen wollen Praktika standardisieren

Donnerstag, 01. Dezember 2005

Die im Deutschen Direktmarketing Verband (DDV) vertretenen Dialogagenturen haben sich auf ihrem letzten Council einstimmig auf die Standardisierung von Praktika geeinigt. Gemeinsam mit dem Gesamtverband Kommunikationsagenturen (GWA) will der DDV verbindliche Regeln für Praktikanten schaffen und damit dem Beispiel des Art Directors Club Deutschland (ADC) folgen. Geplant ist ein Mindestlohn von 350 Euro monatlich bei einer Praktikumdauer von wenigstens zehn Wochen. Neben einer Einweisung durch den Betreuer sowie die schriftliche Festlegung von Lerninhalten soll jeder Praktikant am Ende des Praxiseinblicks ein Zertifikat erhalten. Als Vorbild für diese Maßnahmen dient das Projekt Young Talents Agency Tour des DDV. Dabei durchlaufen 15 ausgewählte Praktikanten jeweils fünf Agenturen. Zum Konzept gehört ein Praktikumsplan, die Betreuung durch Kreativchefs und eine Abschlussarbeit.

Die neuen Standards, die Praktikanten vor Ausnutzung oder gar Ausbeutung schützen, sollen bereits im kommenden Jahr umgesetzt werden. si
Meist gelesen
stats