DDB scheffelt Mobius-Medaillen

Montag, 13. Februar 2006

Mit 14 Medaillen ist DDB Deutschland auch in diesem Jahr wieder die erfolgreichste deutsche Werbeagentur bei den internationalen Mobius Awards. Fünf der acht ersten Preise sicherte sich DDB in der Kategorie TV, jeweils einen gab es in den Bereichen Direct, Online und Speciality. Darüber hinaus wurden drei der Einreichungen für "Best of Show" in den Kategorien TV und Direct nominiert. Wie im vergangenen Jahr waren es auch diesmal vor allem Arbeiten für den Kunden Volkswagen, die DDB zu dem großen Erfolg verhalfen. Dicht auf den Fersen folgt KNSK, mit sieben goldenen Statuetten und zwei zweiten Plätzen. Die WMF-Kampagne der Hamburger Agentur wurde mit Gold in den Kategorien Outdoor, TV, Cinema/In-Flight, und Print and Outdoor ausgezeichnet, die Arbeiten für Outdoor und Print außerdem mit einer "Best of Show"-Nominierung belohnt.

Auch insgesamt schnitten die Deutschen Agenturen mit 35 Erstplatzierungen und acht "Best of Show"-Nominierungen hervorragend ab. Erste und zweite Plätze sicherten sich neben DDB und KNSK auch die Hamburger Agenturen He Said She Said, Grabarz & Partner und Philipp & Keuntje ebenso wie Saatchi & Saatchi, Frankfurt, Start, München, Heimat und Aimaq Rapp Stolle, beide Berlin. Weitere Mobius-Gewinner sind Final Touch, Hamburg, Grimm Gallun Holtappels, Hamburg, Acht, Frankfurt, und Schwerzmann + Team, Frankfurt.

In diesem Jahr wurden bei den Mobius Awards 136 goldene Statuetten und 143 zweite Plätze an Arbeiten aus 25 Ländern vergeben. Eingereicht hatten Agenturen aus insgesamt 34 Ländern. stu

Meist gelesen
stats