DDB organisiert Schneemann-Demo

Montag, 25. Januar 2010
Berliner bauen 750 Schneemänner
Berliner bauen 750 Schneemänner

DDB lässt Schneemänner gegen den Klimawandel demonstrieren. Rund 750 der eisigen Demonstranten standen auf dem Schloßplatz in Berlin. Die Aktion setzte die Berliner Agentur für den Ökostromanbieter Entega um. Das Unternehmen hatte im Vorfeld die Hauptstädter aufgerufen, die Schneemänner zu bauen und damit die Diskussion über den Klimawandel wieder aufleben zu lassen. Die Schneemann-Demo fand im Rahmen der dreitägigen Veranstaltung "Denkanstöße" von Entega statt, die zusätzlich in Gesprächsrunden, Lesungen, Konzerten und mit einer Ausstellung das Thema Klimawandel aufgriff. Die Künstlerische Leitung übernahm Regisseur Ralf Schmerberg. Die Umsetzung erfolgte in Zusammenarbeit mit Mind Pirates und Trigger Happy Production. Johanssen + Kretschmer war für die Dialogformate sowie für die Presse- und Medienarbeit zuständig.

Auf der Website Entega.de/denkanstoesse können Nutzer Beiträge zu der Veranstaltung nachlesen sowie Videos abrufen. Auch auf Facebook, Youtube, Flickr und Twitter ist Entega mit der Aktion präsent.

Laut Unternehmen hat es sich Entega "zum Ziel gesetzt, mit den Denkanstößen deutschlandweit Anlässe zu schaffen, die einen gesellschaftlichen Dialog über Energieerzeugung anregen". Die Schneemann-Installation sollte als Türöffner dienen, um die Haltung des Unternehmens zu diesem Thema bekannt zu machen. nk
Meist gelesen
stats