DDB inszeniert für Entega den "Stromfresser"

Montag, 01. November 2010
Der "Stromfresser" besteht aus 322 Kühlschränken
Der "Stromfresser" besteht aus 322 Kühlschränken


DDB Berlin macht für den Ökostromanbieter Entega erneut mit einer Aktion auf das Thema Energieeffizienz aufmerksam. Auf dem Hamburger Gänsemarkt steht noch bis zum 9. November der "Stromfresser", eine begehbare Installation aus 322 Kühlschränken. Unter dem Motto "Verschwendung ist die größte Energiequelle" soll die Installation in Form eines Iglus darauf hinweisen, dass in Deutschland rund 40 Prozent der Energie ungenutzt verloren gehen. Die Kühlschränke, aus denen der Stromfresser besteht, sind voll funktionstüchtig und heizen den Innenraum des Iglus durch ihre Abwärme auf. Damit soll auf die Energieverschwendung in Millionen Haushalten fühlbar hingewiesen werden. Zusätzlich demonstriert ein überdimensionaler Stromzähler den Energieverbrauch der Kühlschränke. Begleitend zu der Installation setzt sich ein eigens produziertes Magazin mit den soziologischen, politischen und künstlerischen Aspekten der Verschwendung auseinander. Initiiert wurde die Aktion durch den Künstler Ralf Schmerberg, für die Produktion ist Trigger Happy Productions zuständig.

Der "Stromfresser" ist die dritte Aktion von Entega im Rahmen der "Denkanstöße". Die erste Aktion von DDB für den Ökostromanbieter, bei der 750 Schneemänner auf dem Berliner Schlossplatz auf das Thema Klimawandel aufmerksam gemacht haben, wurde in Cannes mit einem goldenen PR Lion ausgezeichnet. dh
Meist gelesen
stats