D'Art Design Gruppe entwickelt RWE-Sonderschau

Donnerstag, 22. Januar 2009
Das Konzept der Schau stammt von D'Art Design
Das Konzept der Schau stammt von D'Art Design

Die Neusser D'Art Design Gruppe hat für RWE Rhein Ruhr die Sonderschau "Heute schon an morgen denken" konzipiert und umgesetzt. Die interaktive Wanderausstellung befasst sich mit der Gestaltung der eigenen vier Wände hin zu mehr Freiraum und Komfort - bis ins hohe Alter. Nach dem Auftakt in Kaarst unter der Schirmherrschaft des NRW-Ministers Armin Laschet (Generationen, Familie, Frauen und Integration) tourt die Ausstellung ab Februar durch Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz. Am 28. Februar wird in der Bitburger Sparkasse die nächste Station von der rheinland-pfälzischen Schirmherrin Malu Dreyer, Ministerin für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Familie und Frauen, eröffnet.

Das flexible Ausstellungskonzept sieht fünf Themeninseln mit variabel einsetzbaren Modulen vor. Über RWE-blaue Stelen werden die Themen eingeleitet und über die Sinnenseindrücke Sehen, Tasten, Riechen, Hören und auch Denken vermittelt.

D'Art Design, die sich zu den führenden Agenturen für Kommunikation im Raum in Deutschland zählt, hat das Thema „Selbstbestimmtes Leben im Alter" nicht nur dreidimensional, sondern auch crossmedial mit Plakaten, Flyen und Broschüren sowie über das Internet und Vorträge umgesetzt.

Die RWE-Sonderschau wird von weiteren Sponsoren und Kooperationspartner wie Emporia Life, Philips, Alno, Fraunhofer Institut, Hülsta, Stiebel Eltron sowie Villeroy & Boch unterstützt. si  
Meist gelesen
stats