D&AD: Gürtler Bachmann holt einzigen Pencil für Deutschland

Donnerstag, 13. Juni 2013
Mit dieser Arbeit für Closed gewann Gürtler Bachmann einen Yellow Pencil
Mit dieser Arbeit für Closed gewann Gürtler Bachmann einen Yellow Pencil

Bei den D&AD Global Awards in London tun sich die deutschen Kreativen grundsätzlich schwer. In diesem Jahr ist die Ausbeute besonders mager: Es reichte nur für einen Yellow Pencil und zwölf In-Book-Platzierungen, die einer Auszeichnung entsprechen. Im Vorjahr gab es zwar überhaupt keinen Pencil, dafür aber immerhin acht Yellow Nominations und 26 In-Book-Einträge. Zur Ehrenrettung der Deutschen trägt dieses Jahr Gürtler Bachmann bei.
Frank Bachmann (l.) und Uli Gürtler punkten beim D&AD (Foto: Agentur)
Frank Bachmann (l.) und Uli Gürtler punkten beim D&AD (Foto: Agentur)
Die Hamburger Agentur gewinnt den begehrten Yellow Pencil für das Packaging Design "Long-tongued Animal Shoehorns" im Auftrag des Fashionlabels Closed und landet mit der Arbeit "Stamping Down on Poaching" für Pro Wildlife im D&AD Jahrbuch. Über weitere In-Book-Platzierungen können sich Serviceplan (5), BBDO (3), Factor Product (1), FSI Fontshop International (1) und die "Süddeutsche Zeitung" (1) freuen.

Insgesamt verteilte die Jury vier Black, einen White und 51 Yellow Pencils. Darüber hinaus gab es 95 Yellow Nominations und 467 In-Books. Die Preise gingen an Arbeiten aus mehr als 35 Ländern. Traditionell dominiert Großbritannien den Wettbewerb. Im Länderranking folgen die USA und Australien. Nach Australien geht auch einer der vier Black Pencils, die einem Grand Prix entsprechen: Der Film für Metro Trains "Dumb Ways to Die" von McCann- Erickson in Melbourne holte einen der Top-Awards.

Die anderen drei Black Pencils bleiben in Großbritannien. Ausgezeichnet wurden die Regierungswebsite GOV.uk sowie zwei Kampagnen mit Bezug zu den Olympischen Spielen 2012 in London. Dabei handelt es sich zum einen um die Channel-4-Kampagne "Meet the Superhumans", die von 4Creative zu den Paralympischen Spielen entwickelt wurde. Zum anderen wurde das Design des Olympischen Feuerkessels prämiert. Dieses Werk hat Heatherwick Studio im Auftrag des Organisationskomitees der Olympischen Spiele realisiert. bu
Meist gelesen
stats