Cyberactive hält die Spitze beim Mediacup

Dienstag, 12. Oktober 1999

Beim "Börse Online"-Mediacup, dem virtuellen Aktienspiel von "Börse Online", HOIZONT.NET und CNN Deutschland, verteidigt das Team "Cyberactive" die Führungsposition. Mit einem Depotstand von 150/090 Euro konnten die Werber der Düsseldorfer Agentur Cyberactive.de ihr Startkapital insgesamt um stolze 50 Prozent steigern. Ihnen folgen mit einigem Abstand die "SM-Art Stock Picker der Frankfurter Schmitter Mediaagentur. Sie bringen es auf ein Aktiendepot von 135/398 Euro (plus 35,4 Prozent). Knapp dahinter folgen die "Dachse" mit 133/039 Euro, einer Erhöhung um 33 Prozent (Agentur: Zenith Media, Frankfurt). Auf Rang 4 liegen die "Corgar Bulls" mit wenig Abstand 130/349 Euro (At Work Werbeagentur, Wiesbaden). Den fünften Platz belegen mit 128/305 Euro die "Boerse Buben" von der Düsseldorfer Agentur More Interactive. Ein gutes Gespür bewiesen die Kreativen bei den Technologieaktien. Ihr Lieblingstitel Yahoo, der in der vergangenen Woche 60 mal geordert wurde, legte um 7,8 Prozent zu. Der Grund dafür waren die unerwartet guten Umsatzzahlen der Internetsuchmaschine, die jüngst veröffentlicht wurde. Gut 14 Cent verdiente Yahoo je Aktie im dritten Quartal. Ähnliche Kurssprünge dürfte es in den kommenden Tagen geben, wenn weitere Technologieunternehmen ihre Ergebnisse bekanntgeben. Spitzenreiter auf dem Parkett war aber ein deutscher Titel, der Telekomwert Drillisch. In sieben Tage kletterte die Aktie um gute 28,48 Prozent.
Meist gelesen
stats