Cyber Lions: 22 Shortlistplätze für deutsche Agenturen

Dienstag, 22. Juni 2004

Die deutschen Newmedia-Dienstleister haben mit 22 Platzierungen rund 9 Prozent der insgesamt 247 Finalplätze im Cyberlions-Wettbewerb in Cannes ergattert. In diesem Jahr wurden 1561 Arbeiten bei den Cyber Löwen eingereicht (2003: 1244). Im vergangenen Jahr waren die deutschen Web-Dienstleister ähnlich gut mit 21 von 206 Finalplätzen vertreten (Einreichungen 2003: 1244).

Scholz & Volkmer in Wiesbaden führt die innerdeutsche Wertung mit 3 Nominierungen vor BBDO Interone Hamburg (2), Jung von Matt (2), Nordpol Hamburg (2), Elephant Seven Hamburg (2) und 21 Torr, Reutlingen (2), an. Mit je einer Shortlist-Platzierung vertreten: Bassier, Bergmann, Kindler, Ludwigsburg, Berger, Baader, Hermes/Digital, Muenchen, Die Firma, Wiesbaden, Neue Digitale, Frankfurt, Proximity, Hamburg, Parasol Island, Hamburg, KMS Team, München, Saatchi & Saatchi, Frankfurt, und Robert & Horst, München. Die USA haben diesmal mit 54 Nominierungen die meisten Shortlistplätze ergattert, gefolgt von Brasilien (51) und Grossbritannien (35). ems
Meist gelesen
stats