Cresta Awards: Drei Grand Prixs für Deutschland

Dienstag, 23. Oktober 2012
-
-


Deutsche Agenturen konnten ihre Ausbeute bei den Cresta Awards im Vergleich zum Vorjahr noch steigern. Am meisten freuen dürfte sich wohl Serviceplan, denn die Agentur verzeichnet unter ihren sechs Awards auch zwei Grand Prixs. Gepunktet hat wenig überraschend der solarbetriebene Geschäftsbericht für Austria Solar, und zwar in den Kategorien Design und Direct.
Weitere Glücksbringer sind für Serviceplan die Lego-Kampagne "Builders of Sound" sowie die "Fat Posters" für die Barmer GEK. Der dritte Grand Prix geht an BBDO Proximity Berlin und ihre Ambient-Arbeit "Smart E-Ball" für Daimler. Ihre Macher gewinnen außerdem zwei Medaillen für eine dreiteilige Printkampagne für den Night View Assist im Auftrag von Mercedes-Benz. Zwei weitere Statuetten gehen auf das Gruppenkonto, gewonnen von BBDO Proximity Düsseldorf für Braun und Caritas.

Mengenmäßig hat neben Serviceplan Awardabonnent Heimat die Nase vorn. Die Berliner gewinnen sechs Awards, drei davon für Hornbach, zwei für CNN und einen für Adidas. Jeweils zweimal Edelmetall geht an Grabarz & Partner (Kunde: Exit Germany), Kolle Rebbe (Kunde: Gerstenberg Verlag), Leo Burnett (Kunden: Fiat und Walter Luerzer) und Ogilvy (Kunde: Raum D - Studio for People with Dementia). Je einen Pokal dürfen Leagas Delaney (für Followfish), McCann Erickson Deutschland (für Coca-Cola). Publicis Frankfurt (für Alarm System Apollo 11) und die Regiekombo Weareflink (für Skoda) mit nachhause nehmen.

In Summe bedeuten die 29 Awards für Deutschland die Verteidigung des ersten Platzes im Länderranking. Auf den Plätzen folgen Frankreich (vor allem dank des hochdekorierten Commercials "The Bear" von BETC Paris für Canal+) mit 15 und Schweden mit 5 Awards. jf
Meist gelesen
stats