Crédit Suisse sucht neue internationale Leadagentur

Mittwoch, 15. Juli 2009
Crédit Suisse schreibt Kreationsetat aus
Crédit Suisse schreibt Kreationsetat aus

Das Züricher Finanzdienstleistungsunternehmen Crédit Suisse hat das Briefing für seinen internationalen Corporate-Werbeetat verschickt. Seit vier Jahren war dafür die Frankfurter Werbeagentur McCann Erickson verantwortlich, die als internationale Leadagentur fungierte. Schon im Frühjahr stand allerdings fest, dass sich die international agierende Bank einen neuen Anstrich geben will und sich deshalb von der Frankfurter McCann-Agentur trennen wird. Dem Vernehmen nach erfolgt dieser Schritt in bestem Einvernehmen. Zudem scheint der Etat von Crédit Suisse für das Kreativnetwork der Interpublic-Gruppe nicht verloren. Eine Sprecherin von Crédit Suisse bestätigt zwar nur, dass der internationale Corporate-Pitch begonnen hat. Welche Agenturen daran teilnehmen, will sie aber nicht preisgeben.

Das Schweizer Online-Portal persoenlich.com mutmaßt allerdings, dass McCann Erickson dazu eingeladen wurde. Wie HORIZONT.NET erfuhr, wird das allerdings das Londoner Agenturbüro sein. Das gleiche gilt auch für die weiteren Präsentatoren, wozu die Londoner Euro RSCG und die dortige Saatchi & Saatchi gehören. Ob TBWA an der Wettbewerbspräsentation teilnimmt, ist wahrscheinlich, aber nicht sicher. Dem Vernehmen nach soll der Pitch bis Herbst entschieden sein.

Darüber hinaus lässt Crédit Suisse auch um seinen Below-the-line-Etat für das Privatkundengeschäft in der Schweiz pitchen. Auch hier ist McCann Erickson mit seinem Züricher Büro von der Partie. Ebenso daran beteiligt sein sollen die Schweizer Dependancen von Draft FCB und Scholz & Friends. ejej
Meist gelesen
stats