Counterpart: Wie zerronnen, so gewonnen

Montag, 14. Januar 2008

Die Agentur Counterpart beendet nach fünf Jahren die Zusammenarbeit mit dem Kunden Dom Sicherheitstechnik. Die Kölner gewinnen aber gleichzeitig den Neukunden W.I.S. Als Grund für die Trennung von Dom nennt Counterpart "unterschiedliche Auffassungen bezüglich der strategischen Führung der Marke Dom". Counterpart hatte sich den Etat 2003 in einem Pitch gesichert und anschließend die Neuausrichtung der Markenkommunikation des Sicherheitsspezialisten konzipiert und umgesetzt. Die Zusammenarbeit endet noch in diesem Monat.

Counterpart kann den Wegfall des Dom-Etats durch einen neuen Kunden aus dem Sicherheitstechnikbereich kompensieren. Seit Jahresanfang gehört die W.I.S. Sicherheit + Service Unternehmensgruppe zum Agenturportfolio. W.I.S. ist nach eigenen Angaben einer der größten Anbieter für Sicherheitslösungen in Deutschland. Zwei weitere Etatgewinne will Counterpart in den nächsten zwei Wochen bekannt geben.

Wer den Dom-Etat übernimmt, steht noch nicht fest. Der Sicherheitstechnik-Anbieter will nach eigenen Angaben zunächst in Ruhe die Anforderungen spezifizieren, um anschließend gezielt nach einem neuen Dienstleister Ausschau halten zu können. "Wir sind noch für alles offen", sagt Vertriebschef Carsten Michaelis. brö

Meist gelesen
stats