Cordiant verkauft PR-Tochter FD International

Montag, 07. Juli 2003

Cordiant hat sich von ihrer PR-Tochter Financial Dynamics International (FD) getrennt. Über ein Management-Buyout hat die überschuldete britische Werbeholding ihre FD-Beteiligungen an führende Mitarbeiter der Agentur und die Investorengesellschaft Advent International zum Preis von rund 26 Millionen Pfund verkauft. Nach der selben Strategie löste sich Cordiant bereits Anfang Juni von Scholz & Friends. Durch den Verkauf von FD sei das Geschäft anderer Holding-Töchter nicht gefährdet, betont Cordiant. Denn die PR-Agentur habe weitgehend unabhängig gearbeitet. Dem Verkauf muss die Gesellschafterversammlung von Cordiant am 27. Juli bei ihrer nächsten Sitzung zustimmen.

FD International gehörte erst seit 2000 zu Cordiant. Davor war das PR-Netzwerk Teil des US-Marketing-Giganten Lighthouse Global Network, den Cordiant damals für 279 Millionen Pfund aufkaufte. FD International hat Niederlassungen in Europa und den USA. In Deutschland besteht seit 2001 ein Joint-Venture mit der Frankfurter Agentur Ahrens & Behrent. Im vergangenen Jahr verbuchte das Netzwerk einen Umsatz von 34 Millionen Pfund. sib
Meist gelesen
stats