Connect 21 wirbt für Webasto Standheizungen

Donnerstag, 16. Oktober 2003

Im Pitch um den siebenstelligen Werbeetat von Webasto konnte sich die Münchner Werbeagentur Connect 21 gegen Etathalter Simon & Götz in Frankfurt sowie Ortskonkurrent For Sale durchsetzen. In der Endverbraucherkampagne verzichtet der Marktführer von PKW-Standheizungen auf typische Winter- und Technikbilder. Stattdessen soll das Komfortprodukt emotionalisiert und als smartes Lifestyleprodukt dargestellt werden.

Unter dem neuen Claim "Wohlfühlen ist Einstellungssache" bekennen sich Verbraucher zu ihrer Webasto-Standheizung. Headlines wie "Keine Angst, ich kratze nicht" spielen dabei bewusst mit Zweideutigkeiten. Noch in diesem Monat startet die Dachkampagne mit Anzeigen in Fach- und Publikumstiteln, Außenwerbung und Funk. Dazu kommen Broschüren, Online-Marketing-Maßnahmen sowie Handelsmarketing- und PoS-Aktivitäten. bu
Meist gelesen
stats