Coca-Cola: Ogilvy verdrängt McCann als Leadagentur

Mittwoch, 04. Juli 2012
Ogilvy-Boss Thomas Strerath macht bei Coke das Rennen
Ogilvy-Boss Thomas Strerath macht bei Coke das Rennen

Sensationeller Erfolg für Ogilvy-Boss Thomas Strerath: Die Frankfurter Kreativschmiede ist neue Leadagentur von Coca-Cola Deutschland. Das bestätigt das Unternehmen gegenüber HORIZONT.NET. Der große Verlierer ist McCann. Die ohnehin gebeutelte Werbeagentur muss den Lead bei Coca-Cola nach vielen Jahren abgeben. 
Wie Coca-Cola mitteilt, wird Ogilvy & Mather als neue Leitagentur ab sofort die Werbung für die Kernmarken Coca-Cola, Fanta, Sprite, Mezzo Mix sowie die Wassermarken ViO, Apollinaris und Bonaqa entwickeln. Darüber hinaus soll die Agentur Aufgaben im Bereich „Venturing and Emerging Brands“ übernehmen. Zugleich will Coca-Cola Deutschland die integrierten Marketing Kommunikationsprojekte bei Ogilvy bündeln.

Die Coke-Spots werden künftig in der Regel von Ogilvy entwickelt
Die Coke-Spots werden künftig in der Regel von Ogilvy entwickelt
Ogilvy hat sich laut Coca-Cola in einem umfassenden Auswahlprozesses gegen mehrere Wettbewerber durchgesetzt. Bei dem Pitch habe sich Ogilvy "als voll integrierter, interdisziplinärer und zeitgemäßer Agenturpartner präsentiert und dabei eine enorme Leidenschaft für die Marken dokumentiert", begründet Coca-Cola die Entscheidung.

Dass McCann Berlin im Kampf um den Lead bei Coca-Cola den kürzeren gezogen hat, ist ein herber Dämpfer für die Agentur, die gerade nach zwei schweren Jahren wieder eine ermutigende Halbjahresbilanz vorgelegt hat. Im Jahr 2010 war McCann in die Krise geschlittert, als die Agentur nach mehr als 80 Jahren den Opel-Etat an Scholz & Friends verlor. Die Folge war die Schließung der Büros in Frankfurt und Hamburg sowie die Entlassung von rund 40 Mitarbeitern. Mit Lufthansa und Beck´s gingen kürzlich zwei weitere Großkunden verloren.

Immerhin bleibt McCann Berlin bei Coca-Cola im Boot. Die Agentur wird auch in Zukunft ausgewählte Projekte für die Getränkemarke umsetzen. Laut Coca-Cola soll etwa die Weihnachtskampagne von McCann entwickelt werden. Unter dem Strich - so verlautet aus dem Umfeld der Agentur - bedeutet der Verlust des Leads bei Coke für McCann kaum Income-Verlust.

Ogilvy segelt dagegen zurzeit auf einer Erfolgswelle. Mit Media-Markt hat die Agentur einen der größten Werbungtreibenden Deutschlands gewonnen. Außerdem gewann die Agentur Etats von Neckermann, Philips und der Deutschen Bahn. mas
Meist gelesen
stats