Clio: Medaillen für die "FAZ", Gold für I-D-Media

Donnerstag, 20. Mai 1999
Themenseiten zu diesem Artikel:

Clio New York FAZ Scholz & Friends Berlin Medaille Neuseeland


5mal Gold, 17mal Silber und 55mal Bronze wurde beim 40. Clio Award in New York bei Print & Poster vergeben. Im Bereich Print sicherte sich BMP DDB, London, den einzigen Gold-Clio für die Anzeige "Wedding" für Volkswagen. Die VW-Kampagne holte zudem einen weiteren Preis: sie wurde in der Kategorie "Integrated Media" mit Gold ausgezeichnet. Im Bereich Poster wurde die kanadische Agentur Holmes & Lee für ihre Kampagne für den Kunden The Weather Network mit Gold belohnt. Ebenfalls Gold gab es für Saatchi & Saatchi Neuseeland (Village & Cinemas) und DDB Neuseeland (AMI Home & Contents). Zur Vergabe eines Grand Clio konnte sich die Jury nicht durchringen. Einzige deutsche Agentur, die die strengen Juroren in der Print & Poster-Kategorie überzeugen konnte, war Scholz & Friends, Berlin, die gleich vier Trophäen mit nach Deutschland nehmen konnten: dreimal Silber für Print und einmal Bronze für Poster, allesamt für den Kunden "Frankfurter Allgemeine Zeitung". In der Kategorie Package Design gab es diemal 5mal Gold, 12mal Silber und 17mal Bronze. Den Grand Clio in diesem Bereich holte die Scandinavian Design Group in Oslo. In der erstmals in diesem Jahr veranstalteten Interactive Advertising Show gewann I-D-Media in Essingen einen der insgesamt fünf verliehenen Gold-Clios für die Website von Swatch. Zweite deutsche Agentur, die sich über einen Interactive-Clio freuen konnte, ist AGI Business Media Productions in Stuttgart: Sie holte Bronze für Manhattan Cosmetics. Mit dem Grand Clio Interactive und einem Gold-Clio wurde Ogilvy Interactive in New York für ihre Arbeit für IBM Internet Technology ausgezeichnet. Insgesamt vergab die Jury 5mal Gold, 8mal Silber und 9mal Bronze in der Interactive-Kategorie.
Meist gelesen
stats