Clio Awards 2010: Sechs Deutsche in der Jury

Donnerstag, 11. März 2010
-
-

Bei den internationalen Clio Awards in New York halten Alexander Schill, Stefan Schulte, Matthias Spätgens, Ralf Heuel, Ole Peters und Thomas Süss die deutsche Fahne hoch. Die sechs hoch dekorierten Kreativen vertreten Deutschland in folgenden Jurys: Serviceplan-Kreativchef Schill ist Chairman der Design-Jury. Der Executive Creative Director von DDB Berlin Stefan Schulte gibt sein Votum im Bereich Television/Cinema/Digital ab. Spätgens, Managing Director Kreation von Scholz & Friends Berlin, ist Teilnehmer der Print/Direct Mail/Integrated Campaign/Innovative Media-Jury. Grabarz & Partner-Kreativchef Heuel spricht für Deutschland in der Radio-Jury. Last but noch least wird die Technique-Jury von Ole Peters, Kreativchef und Mitinhaber von Sehsucht sowie Thomas Süss, Executive Producer von Audioforce, vervollständigt . Wie bereits angekündigt, veranstaltet das Nachrichtenmagazin „Focus" auch in diesem Jahr wieder eine Reise zu den Clio Awards. Sie findet vom 25. bis 28. bzw. 29. Mai statt. Da die Organisatoren der Clio Awards tagsüber keine Konferenz anbieten, plant „Focus" ein kurzes Fachprogramm rund um das Thema Medientrends in Verbindung mit einem Verlagsbesucht vor Ort. Das Clio Festival wird sich dieses Jahr auf zwei Veranstaltungsabende am 26. und 27. Mai konzentrieren. Laut den Organisatoren soll es dieses Jahr keine traditionellen Preisverleihungen geben. Nach einem kurzen Bühnenprogramm, bei dem die Top-Gewinner geehrt werden, geht es anschließend in einem lockeren Rahmen bei Live Music weiter. Auf den After-Show-Partys sollen die Teilnehmer die Gelegenheit erhalten, alle Gewinner in interaktiven Lounges, über digitale Displays und an der CLIO Trophy Bar zu sehen.

Wer an der von „Focus" organisierten Clio-Reise interessiert ist, kann Stephanie Wende von Wende Communication in Berlin, kontaktieren: sw@wendecommunication.de. bu
Meist gelesen
stats