Cherrypicker ehrt zwölf Agenturen mit dem CREA Credential Award

Montag, 29. November 2010
Andre Schieck von Grey nimmt von Klenke (l.) und Klein (r.) den Award für Werbung entgegen
Andre Schieck von Grey nimmt von Klenke (l.) und Klein (r.) den Award für Werbung entgegen

Am Freitag wurde in Hamburg der CREA Credential Award 2010 von der Agenturmanagement-Beratung Cherrypicker verliehen. Gleich fünf Agenturen wurden in der Kategorie Werbung ausgezeichnet: Herr Schmidt, Grey Worldwide, Proxenos, Rotwild und Ogilvy & Mather bekamen einen Preis für ihre Agenturvermarktung. Serviceplan Brand One ist die beste Direktmarketing-Agentur, Di Unternehmer setzte sich in der Kategorie Digital/Online durch. Insgesamt wurden zwölf Agenturen ausgezeichnet: Der Preis im Bereich Design ging an Hotcake, TAS überzeugte als Eventagentur und Hildmann Popp im Bereich VKF/ Promotion. Workflow-Pictures wurde als beste Filmproduktion geehrt und Kircher Burkhardt gewann in der Kategorie Corporate Publishing.

"Agenturen haben verstanden, wie wichtig die Eigenwerbung für die Kundengewinnung ist. Besonders in diesem Jahr zeigt sich, dass das Thema Relevanz von Eigenmarketingmaßnahmen von höchster Wichtigkeit ist", erklärt Oliver Klein, Inhaber von Cherrypicker. Im vergangenen Jahr wurden nur sechs Agenturen mit einem CREA ausgezeichnet.

Workflow holte den Preis als beste Filmproduktion
Workflow holte den Preis als beste Filmproduktion
Im Rahmen des Awards wurden zudem die CREA Agentur Websites des Jahres geehrt. Von sechs möglichen Auszeichnungen wurden jedoch nur drei vergeben - darunter kein Gold. Grund hierfür war die Meinung der Jury, dass "die Agenturwebsites der Top-Agenturen in Deutschland sich im Niveau nicht weiterentwickelt haben und damit auf dem Stand des letzten Jahres stehengeblieben sind". In der Kategorie inhabergeführte Agentur erreichten Gingco.Net und Kemper Trautmann Bronze. Als einzige Netzwerkagentur wurde Leo Burnett mit Silber ausgezeichnet.

Der CREA Award wurde zum achten Mal verliehen, in der Jury sitzen Marketing- und Kommunikationsentscheider, die die Agentur-Einreichungen zunächst aus Kundensicht beurteilen. In einem zweiten Schritt entscheidet dann die persönliche Präsentation der Agenturen vor dem Gremium. Geleitet wurde der Award in diesem Jahr erstmals vom Juryvorsitzenden Ulrich Klenke, Leiter Konzernkommunikation der Deutschen Bahn. sw
Meist gelesen
stats