Change wird unabhängig / Lowe-Gruppe vor dem Aus

Donnerstag, 11. Januar 2007
Klaus Flettner übernimmt die Alleinregie bei Change
Klaus Flettner übernimmt die Alleinregie bei Change

Die bisherige Lowe-Tochter Change Communication in Frankfurt agiert ab sofort als unabhängiger Dienstleister. Im Zuge eines Management-Buyouts übernimmt das Team um den Geschäftsführenden Gesellschafter Klaus Flettner die Alleinregie. Gleichzeitig scheidet der 45-Jährige als CEO der deutschen Lowe-Gruppe aus. Change bildet künftig mit der Eventagentur KFP einen eigenständigen Verbund. Gleichzeitig steht die deutsche Lowe Communication Group vor dem Aus. HORIZONT-Informationen zufolge wird die Gruppe, zu der bislang das Ende 2006 geschlossene Hamburger Büro von Lowe sowie die Agenturen Change Communication, Böning Haube Nerger, Brandlounge und Initiative gehörten, in ihrer bisherigen Form aufgelöst.

Einige der Aufgaben, wie Personalverwaltung, die zuletzt die Holding erfüllt hat, werden künftig bei Initiative abgewickelt. Alles andere soll in der Europa-Zentrale von Lowe in London oder bei der Muttergesellschaft Interpublic zentralisiert werden. Wie die Zukunft von Lowe hierzulande aussieht, ist noch nicht im Detail bekannt. Sicher ist nur, dass es ein Joint Venture mit dem Investor Cognetas, Mehrheitsgesellschafter von Scholz & Friends, geben soll.

Mehr zum Thema lesen Sie in HORIZONT-Ausgabe 1-2/2007, die am Donnerstag, den 11. Januar erscheint.
Meist gelesen
stats