Cayenne realisiert multimediale Angriffs-Kampagne für Tele 2

Mittwoch, 09. November 2005
Gewohnt provokant: Tele 2
Gewohnt provokant: Tele 2

Die Düsseldorfer Agentur Cayenne hat eine provokante Preisvergleich-Kampagne für Tele 2 entwickelt. Das Düsseldorfer Telekommunikationsunternehmen will damit auf seinen DSL-Tarif aufmerksam machen. Hauptkonkurrent T-Online und anderen Wettbewerbern wird dabei der computergenerierte erhobene Mittelfinger gezeigt. Dazu lautet der Claim "Warum mehr bezahlen?" Nach eigenen Angaben ist die angebotene DSL-Flatrate mit 3,95 Euro monatlich die derzeit günstigste auf dem Markt. Ziel der Kampagne sei es daher, dem Konsumenten den Preis als USP zu kommunizieren. Das Flatrate-Angebot ist bislang in zwanzig deutschen Städten erhältlich. Für viele andere Regionen gilt ein Flatrate-Tarif von 7,95 Euro.

Das "Stinkefinger"-Motiv vor einem leuchtend roten Hintergrund erscheint in Printtiteln und auf Outdoor-Werbeträgern wie Citylights, Megalights, Riesen- und Motorpostern. TV-Spots im gleichen Stil sind ab sofort auf reichweitenstarken Sendern zu sehen. Sie wurden von JWT/Paris entwickelt, Cayenne übernahm die deutsche Adaption. Die Mediaplanung lag bei Zenith Moremedia in Düsseldorf. Flankierend werben Internet-Banner und Boomerang-Cards für den Tarif.

Die Kampagne läuft noch bis Ende des Jahres. Cayenne hatte den Werbeetat des schwedischen Konzerns im Sommer vom bisherigen Etathalter Red Cell in Düsseldorf übernommen. se

Meist gelesen
stats