Carat verliert Mastercard an Universal McCann

Freitag, 26. September 2003

Wie nun offiziell bestätigt wird, betreut künftig die Frankfurter Mediaagentur Universal McCann den Gesamtetat von Mastercard). Das Kreditunternehmen, das seinen Mediaetat bis dato bei der Wiesbadener Carat geparkt hatte, wird damit in nahezu allen europäischen Ländern von der Interpublic-Tochter betreut. Der deutsche Etat, der laut CEO Werner Reineke im "gehobenen zweistelligen Millionenbereich liegt", wurde seinen Angaben zufolge ohne einen Pitch und ohne Beteiligung eines Mediaauditors vergeben.

Hauptpunkt der neuen mediastrategischen Ausrichtung wird das Engagement von Mastercard in der Champions League und der Fußball-Europameisterschaft im nächsten Jahr sein. Universal McCann wird sowohl für die Mediaplanung als auch den Einkauf der Werbeplätze verantwortlich sein. ejej
Meist gelesen
stats