Carat schlägt Mindshare im Rennen um den Europa-Etat von Kellogg

Montag, 22. Dezember 2008
Die Spots für die Marke Kellogg´s schaltet künftig Carat
Die Spots für die Marke Kellogg´s schaltet künftig Carat

Die Europazentrale in Dublin hat entschieden, dass der Nahrungsmittelkonzern Kellogg nur noch mit einem Medianetzwerk zusammenarbeiten wird - und das heißt Carat. Von dem europaweiten Etat, der mehr als 300 Millionen Euro schwer ist, betreute die Aegis-Tochter bislang nur ein Viertel und war für die Kellogg-Märkte in Frankreich, Deutschland, Österreich, der Schweiz und Skandinavien verantwortlich. Der weitaus größere Budgetanteil schlug bisher bei Mindshare zu Buche. Das Medianetwork der WPP-Holding betreute den Bluechipkunden in Märkten wie Großbritannien, Spanien, Polen und Russland. „Es war eine schwierige Entscheidung“, erklärt Greg Economos. Doch der Vice President für Marketing und Innovation von Kellogg Europe ist davon überzeugt, dass „Carat uns eine starke Plattform anbietet, die Effizienz mit Service und Effektivität kombiniert“.

In der Dubliner Zentrale wird indes kein Hehl daraus gemacht, dass durch die Bündelung aller Mediaoperationen bei Carat erhebliche Einsparungen beim Einkauf der Werbeplätze erwartet werden. Kellogg ist laut eigenen Angaben der weltweit grösste Produzent für Cerealien und einer der führenden Hersteller von Convenience Food mit einem Gesamtumsatz von zwölf Milliarden Dollar im vergangenen Jahr 2007. ejej
Meist gelesen
stats