Cannes meldet Rekord bei den Einreichungen

Dienstag, 27. Mai 2008
-
-

Mit mehr als 28.000 eingereichten Arbeiten aus 85 Ländern erzielt das 55. Werbefestival Cannes im fünften Jahr in Folge einen neuen Beteiligungs-Rekord. Hiesige Agenturen bilden mit insgesamt 2852 Wettbewerbsbeiträgen die zweitstärkste Nation im Wettbewerb. Damit sind aus Deutschland gut 23 Prozent Arbeiten mehr im Rennen als im Vorjahr. Stärkste Einzelnation ist die USA mit 3643 Cannes-Beiträgen. An dritter Position steht Brasilien mit 2461 Einreichungen.

Insgesamt haben die verschiedenen Fachjurys gut 10 Prozent mehr Kommunikationsbeiträge zu bewerten als im Vorjahr. Ohne Berücksichtigung der neuen Kategorie Design wurden 5,8 Prozent mehr Arbeiten aus aller Welt nach Cannes geschickt. In der neuen Kategorie stellen sich auf Anhieb 1126 Arbeiten dem Urteil der Design-Jury. Das sind mehr als bei den Promo-Lions. Hier wurden 1103 Arbeiten eingesandt, 40 Prozent mehr als 2007.

Wachstumsstarke Kategorien sind außerdem Titanium and Integrated Lions (plus 33,3 Prozent) und Media Lions (plus 20,4 Prozent). Lediglich die Radio-Löwen erleben in diesem Jahr einen geringeren Zuspruch (minus 1,1 Prozent).

Wie in der volkswirtschaftlichen Entwicklung zeigt sich China auch in Cannes als wachstumsstärkste Nation. Die eingereichten 467 Arbeiten bedeuten eine Zunahme von mehr als 50 Prozent. si
Meist gelesen
stats