Cannes Lions: Deutsche Kreativ-Youngsters räumen Silber und Bronze ab

Mittwoch, 18. Juni 2008
Sina Malosczyk und Nathalie Krüger von KNSK holten mit ihrem Anzeigenmotiv Bronze
Sina Malosczyk und Nathalie Krüger von KNSK holten mit ihrem Anzeigenmotiv Bronze

Erstmals konnten sich die jungen Kreativen im internationalen Nachwuchswettbewerb der Cannes Lions in vier unterschiedlichen Sparten messen. In diesem Jahr wurde neben Print, Cyber und Film auch die Kategorie Media ausgeschrieben. Drei Entscheidungen sind bereits gefallen. Für die deutschen Nachwuchsteams gab es mit bislang zwei Medaillen jede Menge Grund zur Freude. Gleich bei der ersten Entscheidung, den Young Lions Print, konnten deutsche Youngsters jubeln. Am Montag gewannen Sina Malosczyk und Nathalie Krüger von der Hamburger Agentur KNSK Bronze. Die beiden deutschen Junior Art Directoren konnten mit ihrer Print-Anzeige aus Bildern von Getty Images zum Thema Unrechtsbekämpfung in der Welt für Amnesty International überzeugen. Sieger des Kreativwettbewerbs sind die Niederlande. Die Türkei sicherte sich Silber. Ingesamt traten hier 40 internationale Teams gegeneinander an.

Auch bei der Premiere der Young Lions Media am Dienstag konnten Deutschlands junge Kreative abräumen. Die Silbermedaille ging an Tanja Punnanchira, Media Planner von Initiative Media, und Eva Sauerwald von GFMO OMD. Zusammen mit ihren 21 Konkurrenzteams mussten die beiden eine Mediastrategie für eine Spendenaktion einer Charity-Organisation entwickeln. Gold ging an Italien, Bronze an die USA.

Das deutsche Team, das bei den Young Lions Cyber am Start war, ging hingegen leer aus. Jin Jeon und Martin Henrich, beide Junior Art Directoren von Argonauten G2 in Düsseldorf, konnten heute mit ihrer Banner-Anzeige für Unicef, die auf ein Wasserversorgungsprogramm aufmerksam machen sollte, keinen Erfolg verbuchen. An die Spitze der 28 teilnehmenden Teams setzte sich Brasilien. Silber ging an Korea, Bronze an Lettland.

Die Gewinner der vierten Kategorie Film werden am Samstag bekannt gegeben. Hier messen sich dann ingesamt 27 Teams. Für Deutschland werden Aleksander Bach und George Mitzlaff, beide Studenten der Filmakademie Baden-Württemberg in Ludwigsburg, antreten. jm
Meist gelesen
stats